Ist es möglich, eine doppelte Excel-Buchhaltung zu führen?

Die obige Frage wird in verschiedenen Internetforen diskutiert. Die Antwort von vereinsbuchhaltung.ch ist klar: JA! Im Downloadbereich  finden Sie den Beweis:

 

  • Hier geht es zur Downloadseite mit der kostenlosen Excel-basierten Ein- Ausgabenbuchhaltung (Kassabuch)

  • Hier geht es zur Downloadseite der doppelte Excel-Buchhaltung für Vereine, Private und Kleinstunternehmen

 

Autoren der Beiträge in den Foren sind sich einig, dass ein Kassabuch in Excel problemlos geführt werden kann. Eine doppelte Buchhaltung ebenfalls in Excel zu führen, wird von den einen angezweifelt, von den anderen nicht. Sicher, wenn man alles selbst programmieren müsste, würde es sich nicht lohnen dies zu tun, ausser man will beim Programmieren noch etwas für sich selbst lernen lernen. Und: Auch die benutzerfreundlichste Buchhaltungssoftware bewahrt einen nicht davor, die Buchhaltungsgrundsätze wie „Keine Buchung ohne Beleg“, sauberer Kontenplan erstellen, Belege logisch einordnen etc. einzuhalten.

Die Logik hinter der doppelten Buchhaltung von vereinsbuchhaltung.ch basiert auf dem amerikanischen Journal. Wie in Wikipedia erläutert, basiert das amerikanische Journal auf einer Tabelle. Eine Tabellenkalkulation (wie eben Excel) ist sehr geeignet, das amerikanische Journal darzustellen. Das Schöne am amerikanischen Journal ist, dass man etliche Fehler in der Buchhaltung automatisch erkennen kann. Viele Fehlermeldungen werden entsprechend von der doppelten Excel-Buchhaltung von vereinsbuchhaltung.ch direkt ausgegeben.

Knifflig wird es dann, wenn die berechneten Resultate (Bilanz, Erfolgsrechnung, Kontoauszüge oder Projektabrechnungen) aus dem amerikanischen Journal in der Excel-Buchhaltung professionell dargestellt werden sollen. vereinsbuchhaltung.ch hat diese Herausforderung gelöst. Die Testversion im Downloadbereich zeigt wie.

Dr. Andreas Liebrich, Birkenfeldweg 7, 6048 Horw, Schweiz

vereinsbuchhaltung[äd]bluemail[dot]ch